Happy Birthday A-Ton

Lieber Herr A-Ton,

ich würde ja jetzt singen, wenn ichs könnte! Alles Gute zum Geburtstag mein lieber Blogkumpan.

Hey und Peter Fox sowie Eko Fresh haben heute auch Geburtstag. Da ich aber in deren Musik nicht so bewandert bin, kommt hier jemand anderer, der auch mit Dir Geburtstag hat, Hank Thompson!

Hank Thompson war wohl einer der erfolgreichsten Countrystars in den USA. Seine Karriere verlief über sieben Jahrzente, in denen er über 60 Millionen Platten verkauft hat. Sein Leben hat die Vorlage zum Film Crazy Heart mit Jeff Bridges inspiriert. Und ich finde Rub-A-Dub-Dub könnte doch auch ein Geburtstagslied sein!

Happy Birthday Hank und Happy Birthday A-Ton

—————————

03.09.2011, 22:11

Lieber Herr O-Ton,

vielen Dank für die lieben glückwünschenden Worte! Es ehrt mich sehr, seit nun mehreren Wochen mit dir diesen Blog zu führen, auch wenn es sicherlich oft schwierig ist für dich, Zeit zum Schreiben zu finden.

Ich will ja nicht undankbar klingen, aber es ist lustig, dass du mich ausgerechnet mit einem Country-Lied beschenkst. Denn Country ist, um es vorsichtig auszudrücken, eine Musikrichtung, die ich goutieren würde, wenn ich meinen Hörsinn verlieren würde. Trotzdem Danke!😀

Mir fallen zu „Musik machendende Co-Geburtstagskinder“ noch ein: Jennifer Paige („Crush“), Gitarrist Steve Jones (Sex Pistols) und eher unbekannte Leute von Beach Boys, Thin Lizzy und Steppenwolf (okay, *mäh*, *eurgh*).

Von allen Nicht-Musikern haben außerdem heute ihren B’day: Jérôme Boateng (yummy!), Snowboard-Profi Shaun White (*kotz*), Ex-DSDS-Kandidat Alexander Klaws (ebenso), Comedian Mirja Boes (re-*kotz*), Jung-Schauspieler Garrett Hedlund (Wiki-Wissen wegen des Hank-Links: „Für den Soundtrack des Films „Country Strong“, in dem er Beau Hutton verkörpert, nahm er einige Lieder auf.“), Regisseur Noah Baumbach (cool!), tunesischer Ex-Diktator Ben Ali (höhö!) und natürlich Charlie Sheen. Und passend dazu: Adolf Fick (deutscher Physiologe, 1829-1901, ROFL). Okay, du siehst, die Geburtstagskind-Ausbeute ist für heute eher gering.

Ach ja, ich habe am Rande über simfy mitbekommen, dass Eko Fresh seit kurzem ein neues Album draußen hat. Interessiert mich…nicht die Bohne. Und irgendwie fand ich Seeed auch mal spannender, als Teen halt. Die erste Solo-Single von Peter Fuchs fand ich gut, dann…hmm. Seeed haben vor kurzem ja ein Musikvideo rausgegeben, neues Album kommt wohl bald, aber spannend finde ich diese auf Jan-Delay-Niveau befindliche Konsens-Urban-Truppe eher nicht so.

Und, ja, doch, ich würde dich gerne mal ein Ständchen singen hören.😉

—————————

Lieber Herr A-Ton,

ja, das Country-Stück war auch etwas der mangelnden Ausbeute bei den gleichzeitigen Geburtstagskindern geschuldet. Aber Du weisst ja, dass ich Folk und Americana ganz gerne habe und ich fand auch das Video irgendwie abgefahren. Solcher Country vermittelt mir immer ein Gefühl von einem großen und weitem Amerika (USA), jenseits der großen Städte. Eine Welt, die man sich nur erträumen kann, verschroben und irgendwie eigenartig. Diese Art zu reden allein schon…

Aber sonst ist Country, zumindest der klassische, auch nicht so mein Fall. Ich mag eher die Geschichten drum herum!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: